Der Weihenstephaner Hofgarten

Führung durch die Weihenstephaner Gärten
Die Weihenstephaner Gärten umfassen den Hofgarten, den Parterregarten und den Oberdickgarten.

Der Hofgarten umgibt den ehemaligen Klostergarten der damalig ansässigen Benediktiner mit seinem im Zentrum stehenden Salettl, dem ehemaligen Gartencasino.
Nicht nur ein beachtenswerter Baumbestand, darunter ein alter Ginko und einige Silber-Ahorns zieren den Hofgarten, sondern auch verschiedene Stauden und saisonale Rabattenpflanzungen.

Ein weiteres Highlight ist hier die Aussichtsterrasse, von der man bei guten Wetter die Alpen sehen kann.
Gegenüber liegt der  Parterregarten, der als Draufsichtgarten konzipiert wurde. Er  beinhaltet verschiedene Schnitthecken, Ziergräser und Berberitzen-Sorten.

Im Oberdieckgarten findet sich ein architektonisch angelegtes Gartenareal mit verschiedenen Bereichen, von Rosen, Duft- und Arzneipflanzen über Berglorbeer, Azaleen und ihre krautigen Begleiter bis zu  Pfingstrosen und Zieräpfel und vieles mehr.


Treffpunkt: Parkplatz Bräustüberl, Ecke Verkaufsrampe 







1 Nachmittag, 14.10.2022
Freitag, 15:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan
222N1031
Kursgebühr: 13,00 €

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan

Führung durch den Weihenstephaner Kleingarten
222N1029
Fr 07.10.22
16:00– 17:30 Uhr
Plätze frei