Villa Stuck: Historische Räume und Sammlung


Nikolaus Steglich
Die Villa Stuck ist eines der bedeutendsten existierenden Künstlerhäuser in Europa. Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute neoklassizistische Gebäude in der Prinzregentenstraße ist das ehemalige Wohn- und Atelierhaus des „Malerfürsten“ Franz von Stuck. Es wurde nach seinen eigenen Entwürfen als Gesamtkunstwerk konzipiert. Die luxuriösen Räume geben authentische Einblicke in Architektur, Leben, Kunst und Musik von Stucks. Ein besonderes Highlight ist die Decke im Musikzimmer, die als Himmelsgewölbe mit goldenen Sternen und Sternzeichen versehen ist. Die Sammlungen thematisieren die Arbeit Franz von Stucks und den internationalen Jugendstil. Beim Rundgang sind viele Werke des Hausherrn zu entdecken, darunter Gemälde wie "Sünde" oder eine Bronze-Statue mit den Gesichtszügen der Frau von Stucks. 

Die Führung ist für alle geeignet, die Freude am Entdecken haben.

An der Kasse ist der ermäßigte Eintritt zu entrichten (4,50 EUR).
Treffpunkt: Kassenbereich





1 Nachmittag, 17.02.2023
Freitag, 16:00 - 17:30 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Fr17.02.2023
16:00 - 17:30 Uhr
Villa Stuck, Prinzregentenstr. 60, 81675 München
Ursula Simon-Schuster
222N1058
Villa Stuck, Prinzregentenstr. 60, 81675 München
12,00 €

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden