Vielfalt kultureller Bräuche

Internationale Krippen der Sammlung Weinhold - von Polen bis Tansania

Führung im Alten Schloss Schleißheim
Das Alte Schloss Schleißheim beherbergt eine außergewöhnliche Sammlung von Andachtsmitteln aus aller Welt. Bei unserer Führung widmen wir uns besonders der Sammlung von Weihnachtskrippen.
Sie zeigt, wie man die Krippenszene in anderen Kulturen und Ländern darstellte.
So sehen wir eine indischen Krippe aus Sandelholz, bei der statt des uns vertrauten Ochsen eine heilige Kuh anzutreffen ist. Eins der gewichtigsten Exponate ist die Y-Krippe aus Tansania. Die heilige Familie wird hier in einem einzigen aufrechten Ebenholzstamm geschnitzt dargestellt - die Weihnachtsgeschichte mit den Gesichtern Afrikas. Im Krakau des 19. Jahrhunderts erlebte die Krippenbaukunst eine Blütezeit - die Szopka genannten Bauwerke waren bis zu 2 m hoch und inspiriert durch Krakauer Kirchenbauten.

Die Sammlung "Das Gottesjahr und seine Feste" ist das Werk der Berliner Mäzenin Prof. E. h. Gertrud Weinhold (1899–1992), durch Erbvertrag ging sie an den Freistaat Bayern über. Die Inszenierung des christlichen Jahreskreises im Dialog der Kulturen war seinerzeit geradezu vorausschauend und birgt heute das Potential zum besseren Verständnis der Konfessionenvielfalt moderner Gesellschaften.

Treffpunkt im Foyer. Vor Ort ist noch der Eintritt ins Museum zu bezahlen.




1 Nachmittag, 04.12.2022
Sonntag, 14:00 - 15:00 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
So04.12.2022
14:00 - 15:00 Uhr
Dr. Inge Kreuz
222N1059
12,00 €

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)